Phonak

...
...
...

Das Problem mit Hörgeräten war in der Vergangenheit nicht in erster Linie der Nutzen. Es war die mangelnde Akzeptanz. Während sich die »Prothesen« für besseres Sehen längst in modische Designobjekte verwandelt hatten, waren viele Hörgeräte zu unattraktiv, um gerne getragen zu werden - der Hinweis auf die Behinderung kam allzu deutlich zum Ausdruck. Eine Herausforderung an Strategie und Design! Gemeinsam mit unserem Kunden Phonak haben wir in einer unserer DNA-Methode folgenden Strategieberatung die Prothese Hörgerät neu positioniert: als Consumer Electronics-Produkt. Die neue Strategie wurde konsequent umgesetzt. Resultat: 80%ige Gewinnsteigerung für Phonak-Hörgeräte.




...
...
...
...
...
...
...
...

milani-Leistungen
• DNA-Analyse - strategische
  Unternehmenspositionierung
• Corporate Produktdesign
• User Experience
• Ergonomiekonzepte
• Verpackungsdesign

Die neue Designstrategie
Weiche Formen, ansprechende Farben, Einsatz der Mikroelektronik und andere subtile Neuerungen: Phonak-Hörgeräte werden zu attraktiven Consumer Electronics-Produkten, die ebenso gerne und selbstverständlich getragen werden wie eine Brille.

Die neuen Phonak-Produkte
Die erste von milani für Phonak entwickelte Hörgerätegeneration war Savia. Es wurde rasch zum erfolgreichsten Hörgerät im Produktangebot.

Das ein Jahr später von uns entwickelte Audéo SMART war eine Art Quantensprung in der Hörgeräteentwicklung: Es ist nicht nur das kleinste drahtlose Hörgerät der Welt mit vielen intelligenten neuen Funktionen, es überzeugt auch durch ein attraktives Design.






Bereiche