Modernisierung der Appenzeller Bahnen

Mit neuen Zügen durch das Appenzellerland

Im Rahmen des Modernierungsprojektes der Appenzeller Bahnen hat milani zwei neue Züge gestaltet.

«Walzer» für die Linie Gossau-Appenzell-Wasserauen

In den neuen Charakterzügen auf der Strecke Gossau–Appenzell–Wasserauen trifft Tradition auf Moderne. Nicht nur die Züge tragen Namen von Bräuchen, auch die Sitze sind mit passenden, typischen Dialektwörtern versehen. Die Farben, Materialien und das Muster des Zugdesigns erinnern an eine Appenzellertracht oder gar an eine Kuhglocke. So wird die Fahrt in den neuen Zügen zur Entdeckungsreise!

Die neuen Züge sind nicht nur schön und komfortabel, sie bestätigen auch das sichere Fahrgefühl. Dank den barrierefreien Niederflurzugängen ist auch bereits der Einstieg entspannt.

«Tango» tanzt zwischen Teufen und Appenzell

Auf der neuen Durchmesserlinie Trogen–St.Gallen–Appenzell kann man künftig das Landschaftskino in modernen, neuen Zügen mit viel Komfort geniessen. Die grossen Fenster und das helle Design schaffen ein lichtdurchflutetes Ambiente und komfortables Fahrerlebnis. Dazu ermöglicht der ebenerdige Niederflureinstieg ein einfaches Einsteigen – ideal für Zugfahrer mit Gehschwierigkeiten, Kinderwagen und Gepäck.






Für mehr Information...

...

Das ist milani!

Unser Team, unsere Geschichte, und viel mehr über milani...

...

Wofür steht milani?

Wie wir arbeiten, unsere Haltung, unser Profil...

...

Wie arbeitet milani?

Kreativ, wissenschaftlich, anders: unsere Tools & Methods...

...

Wer arbeitet mit milani?

Start-Up, Mittelständler, Konzern: unsere Clienten...




Bereiche